Kategorie: aus der Kurve

zum Frauenschuh

Da die Resterampe den Wechsel vom Remus auf den SR Racing Auspuff über sich ergehen lassen musst, musste natürlich auch eine neue Abstimmung her. Man könnte nun die Duke in das Auto laden und runter fahren nach Österreich, aber man kann sich auch auf sie setzen und Spass ahben bei der Fahrt. So wurde ein

Das Biest

da gab es diese eine Tür! Seit ich ein kleiner Junge war, fragte ich mich was dahinter ist. Es stand nur drauf “Das Biest – Zutritt verboten” Den Schlüssel hatte der Vater immer am Mann, er gab ihn nie raus und so sehr ich mich auch anstrengte, konnte ich nie einen Blick in die Kammer

Einmal St. Gallen und zurück

einfach mal nur nach St.Gallen eine Freundin besuchen, wäre aber viel zu einfach. Da mein Urlaub ins Wasser gefallen ist, musste ich mir etwas anderes überlegen um die SMC doch noch einmal etwas weiter auszufahren. Also nahm man das Wochenende, wo man eigentlich in den Urlaub starten wollte und wählte St.Gallen aus, da sollte es

mal ne Ost Runde

es war eigentlich mehr oder weniger Zufall, das es genau über den 3.10. durch den Osten von Deutschland geht. Schuld ist meine Freundin, denn sie wollte ihre 690er Duke mal auf die Tourentauglichkeit testen und so ergab es sich das wir eine Freundin von ihr in Leipzig besuchen werden. Man kann ja das eine mit

So geht das schon mal gar nicht!

Seit Jahren steht sie eigentlich nur rum, ich habe mir den Traum erfüllt und ihr den Besten Motor eingebaut den sie jemals bekommen hat und sie hat einige Motoren bekommen. Einen 620er zu Anfang der schnell den das Pleullager ausspuckte, einen 640er der für die Kartbahn das richtige war, eine 400er um nach meinem Unfall

2013 – Sardinien

Prolog   wie viele Adventure braucht man bis man es lernt ? Im Jahr 2008 hatte ich ein wenig Zeit bzw. nahm sie mir um mal eine Woche Urlaub zu machen. Da ich nach Italien wollte um mir den Tarot Garten anzuschauen brauchte ich auch das passende Mopped, denn mit meinen Einzylinder wollte und konnte

Der Kampf, Mensch gegen Maschine

oder einfach “was ist denn jetzt schon wieder?” Mittwoch Mittag, alles entspannt, ich komme in Oschersleben an um das KTM Team Endurance 53 vom Konrad Schittko, mit meiner Anwesenheit und ein paar helfenden Händen zu unterstützen. Ganz entspannt meine Residenz für die nächsten Tage aufgebaut und dann arbeitstbereit in der Box 30 vorbei geschaut. Alles

ist es das wirklich?

….. mit dem Knie knapp über dem Boden geht aus der letzten Kurve auf die Start- /Ziel-Geraden, den Scheitelpunkt erreicht und den Hahn langsam immer mehr werdend spannend richtet sich die Duke so langsam aus der Schräglage auf und der nächste Gang wird eingesteppt. Die Boxenmauer wirft den Klang der Akrapo zurück, der Hintern wandert