zum Frauenschuh

Da die Resterampe den Wechsel vom Remus auf den SR Racing Auspuff über sich ergehen lassen musst, musste natürlich auch eine neue Abstimmung her.
Man könnte nun die Duke in das Auto laden und runter fahren nach Österreich, aber man kann sich auch auf sie setzen und Spass ahben bei der Fahrt.
So wurde ein termin gefunden und nachdem ich Samstags noch beim PS Speicher war und nochmal eine 300km Testrunde gefahren habe, ging es Sonntagmorgen los.

Der Weg ging erst über den Harz, wo ich noch kein Navi benutzte, denn den Weg kenne ich zur genüge und da ich in Pöhlde eine Tankpause machen musste, kam ab dort dann das Navi zum Einsatz.
Ich habe mal Calimoto getestet in der Kurviger Einstellung, der Weg sollte heute bis ca Regensburg gehen, da ich mich am Montag dort mit einem Duke Fahrer treffen wollte.

Durch Thüringen war wieder einmal ein Genuss

An Suhl vorbei ging es weiter Richtung Oberhof und von da aus nach Neustadt am Rennsteig

Es ging dann bis nach Weiden, wo ich mir spontan ein Hotel gebucht habe.
Am Montag ging es dann erst zum Treffen, dann noch kurz nach regensburg rein, da es doch recht frisch war, wollte ich mir noch eine lange Unterhose kaufen.
Aus Regensburg raus war dann ein graus!
Keine Grünphase, viel Verkehr und warm.
Aber es waren nur noch ca 160km bis zu meinem Ziel.
So schön wie die Strecke durch Thüringen und die Oberpfalz war, so “langweilig” waren dann die restlichen Kilometer

Am Dienstag gab es dann die Abstimmung und ich musste sie natürlich auch testen.
Aber da war noch schwitzen angesagt, mitten in den Bergen musste ich auf Reserve umschalten und Calimoto meinte das es 26km bis zur nächsten Tanke sind…. das wird knapp…. dazu kam das der Verkehr rund um den Attensee kein flüssiges fahren erlaubte, ist halt Tourigebiet.
Bei 212km konnte ich dann 10,5 Liter in den 12 Liter Tank einfüllen.

Dazu durfte aber auf das Bild vor der Motohall nicht fehlen, wenn ich schonmal bei Mattighofen mit der Duke bin

Dann Stellte sich die Frage, wie es weiter geht, weiter rein Richtung Italien oder nach Hause ?
Ich habe mich dann für nach Hause entschieden und so ging es in einem Rutsch 11 Stunden und ca 800km nach Hause

Windig war es den ganzen Tag, aber vor Erfurt wurde es dann stärker und ab Erfurt konnte man dann Schräglage beim geradeausfahren haben.
Wollte dann auch nur noch nach Hause und so ging es von Erfurt direkt nach Nordhausen und dann über den Harz.
Aber im harz wollte ich nochmal ein paar Kurven mitnehmen, also über Sieber/St.Andreasberg nach Altenau